logo_ohne_text

Sport

Sport

Herzlich willkommen beim Fachbereich Sport/Gesundheitsförderung der Louise-Schroeder-Schule

 

‘Mens sana in corpore sano.’ Bereits im antiken Rom wussten die Menschen von dem Zusammenhang eines aktiven Lebens und einer leistungsfähigen Gesellschaft. Heute scheint diese Erkenntnis gerade in Zeiten eines stetig wachsenden Bewegungsmangels wichtiger denn je und stellt uns Sportlehrer vor neue Herausforderungen. Darum ist das Fach Sport/Gesundheitsförderung auch für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule ein Pflichtfach und wird je nach Bildungsgang in einer oder zwei Wochenstunden unterrichtet.

 

Die institutionellen Bedingungen dafür könnten kaum besser sein: Drei Sporthallen, jeweils ein Fußball- und ein Handballplatz, zwei Streetballanlagen, zwei Beachvolleyballfelder und sechs Tennisplätze sowie die grünen Laufstrecken entlang des Teltowkanals und des Berliner Mauerweges erlauben ein vielfältiges Sportangebot und machen den Sportunterricht für alle zu einem Genuss.

 

Auch über den regulären Sportunterricht hinaus stehen die Sportanlagen interessierten Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Schulbetriebs natürlich jederzeit offen. Wir Sportlehrer beraten gerne und leiten ggf. an. So hat sich inzwischen eine Arbeitsgemeinschaft Fußball etabliert, die 2017 zum dritten Mal in Folge den Berliner Meistertitel erringen konnte. Außerdem startet jedes Jahr im Januar eine große Gruppe angehender Abiturienten für zwei Wochen in die Berge, um dort in einem Sport-Kompaktkurs ihre motorischen Fähigkeiten auf Skiern unter Beweis zu stellen.

 

Lust auf Bewegung? Das gesamte Sportlehrerteam freut sich auf Sie.

Sport – Gesundheitsförderung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

zu Beginn Ihrer beruflichen Bildung nehmen Sie Ihre berufliche und private Lebenswelt neu wahr und beginnen diese selbsttätig und eigenverantwortlich zu gestalten. Im Rahmen Ihres Ausbildungsverhältnisses müssen Sie Verantwortung für sich und andere übernehmen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen kritisch reflektieren sowie eine angemessene Handlungsbereitschaft entwickeln, die zur selbstbestimmten Lebensgestaltung und zur beruflichen Qualifizierung beiträgt.

Auch das Fach Sport/Gesundheitsförderung leistet hierzu einen wichtigen Beitrag  und ist während der gesamten Ausbildungsdauer Pflichtfach. Mögliche Unterrichtsinhalte gemäß Berliner Rahmenlehrplan entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Themenbereichen:

  • GESUNDHEIT FÖRDERN
  • WAHRNEHMUNGSFÄHIGKEIT AUSBILDEN
  • KOMMUNIKATIONS- UND  KOOPERATIONSFÄHIGKEITEN  ENTWICKELN
  • VERANTWORTLICH HANDELN
  • BEWEGUNGSFORMEN UND  BEWEGUNGSRÄUME  ENTDECKEN  UND ERLEBEN
  • BEWEGUNGEN GESTALTEN, SICH  KÖRPERLICH  AUSDRÜCKEN
  • LEISTUNGSORIENTIERT HANDELN,  BELASTUNGEN  ERFAHREN  UND  REFLEKTIEREN
  • HANDLUNGSREGELN UND  HANDLUNGSSTRATEGIEN ENTWICKELN UND  AUSWERTEN

Alle diese Themenbereiche mit ihren komplexen Handlungssituationen ermöglichen es Ihnen, Ihre Kompetenzen vor allem in folgenden Bereichen umfassend zu erweitern:

  • Fachkompetenz (= B. durch fachgerechtes Reflektieren und zielgerechtes Lösen von Aufgaben und Problemen der Alltags-, Arbeits- und Sportmotorik.)
  • Sozialkompetenz (= B. durch Erleben der Wirkung von Kooperation und Konkurrenz, die in sporttypischen Handlungssituationen durch aufgabenbezogene Kommunikation und soziale Interaktion ständig bewusst wird.)
  • Personalkompetenz (= B. durch Initiieren von Entscheidungsmöglichkeiten und Erleben von Wagnissituationen, in denen stets aufs Neue das Erfahren eigener Fähigkeiten und Grenzen möglich wird.)
  • Methoden- und Lernkompetenz (= B. durch selbständiges Planen, Organisieren, Reflektieren, Beurteilen und Bewerten von Trainings-, Übungs- und Erlebnisprozessen, die den Transfer von Problemlösungsstrategien in andere Lebensbereiche ermöglichen.)

Abschließend bildet Ihre regelmäßige motorisch-aktive Unterrichtsteilnahme die Basis einer erfolgreichen Bewertung Ihrer Sportleistung. Die Notengebung erfolgt dabei unterrichts-immanent, berücksichtigt die Kriterien Mitarbeit, Lernbereitschaft, Leistungsanstrengung, Leistungsvielseitigkeit sowie Leistungsqualität und kann ggf. durch Prüfungen ergänzt werden. Davon ausgehend werden im Rahmen der zugrunde gelegten Themenbereiche die Qualität und der Umfang der erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse beurteilt. Darüber hinaus können mündliche und schriftliche Beiträge erbracht werden. Soziales Engagement (u. a. Rücksichtnahme, Fairness, Teamfähigkeit, Anbieten und Annehmen von Lernhilfen, Erklärungen und Hinweisen) wird von Ihnen ebenso erwartet wie die Übernahme fachlicher Aufgaben (z. B. Helfen und Sichern, Bewegungskorrekturen, Schieds- und Kampfrichtertätigkeiten, Gestaltung von Unterrichtsteilen) und organisatorischer Tätigkeiten (z. B. Auf- und Abbau von Sportgeräten, Einteilung von Mannschaften, Planung von Exkursionen). Dazu können alle im Rahmen des fortschreitenden Unterrichtsprozesses vollbrachten Leistungen zur Benotung herangezogen werden. Ihr Leistungswille äußert sich somit vor allem im Maße Ihrer körperlichen und geistigen Anstrengungsbereitschaft. Ihre Eigenverantwortung wird insbesondere erkennbar am Grad der Selbständigkeit und Selbsttätigkeit. Die Vielseitigkeit ist dabei stets höher einzuschätzen als besondere Leistungen in wenigen Bereichen. So bilden die auf der Grundlage der angestrebten Kompetenzentwicklung erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse letztlich Ihre Gesamtleistung.

All dies beachtend freut sich das gesamte Sportlehrerteam der Louise-Schroeder-Schule nunmehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Mit sportlichen Grüßen

Frank Görgeleit

(Fachleiter Sport)

 

 

(Louise-Schroeder-Schule, Lippstädter Straße 9 – 11, 12207 Berlin, Schulgelände und Sportanlagen)

Die neuesten Fachbeiträge

Alle
Hallo Skifans!
Man nehme ein schickes Haus in den Alpen, verfeinere es mit einem tollen Freizeitangebot, würze das Ganze mit einem namhaften […]
Erfolg kommt von hier.
Louise-Schroeder-Schule zum dritten Mal in Folge Berliner Hallenfußballmeister der berufsbildenden Schulen. Unter Leitung ihres Sportlehrers Frank Görgeleit gelang den Schülern […]

Kontakt Fachbereich Sport


fb-sport@osz-louise-schroeder.de

Fachleitung

Herr Görgeleit