logo_ohne_text

Schulinspektion

Schulinspektion

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Ausbilderinnen und Ausbilder, liebe Eltern!

Wir sind erfreut über das Gesamtergebnis der Schulinspektion 2010, die an vier Tagen im November 2010 durchgeführt wurde. Ein zehnköpfiges Schulinspektionsteam prüfte unser OSZ, das am 16. Februar 2011 den Schulinspektionsbericht der Schulkonferenz präsentierte.

Eine Bestätigung der eigenen Leistung tut nicht nur den Schülerinnen und Schülern gut, auch die Pädagoginnen und Pädagogen und das nicht-pädagogische Personal wissen gute Ergebnisse zu schätzen.

Für einen Schulleiter, der zum Abschluss seiner Berufstätigkeit ein solches Ergebnis für sich und sein Kollegium bescheinigt bekommt, gewinnt diese Schulinspektion noch eine zusätzliche Bedeutung. Es fällt leichter, den Staffelstab weiterzugeben.

Bei aller Freude soll nicht vergessen werden, dass wir der Schulinspektion 2010 auch Arbeitsaufträge entnehmen wollen. Es sind die Bereiche, wo wir uns auch aus eigenem Anspruch verbessern wollen. Dazu gehört der Bereich der individuellen Förderung, die auf den Bedarf jedes einzelnen Schülers / jeder einzelnen Schülerin ausgerichtet ist.

Ein Schultyp, wie unser OSZ, der Schüler und Schülerinnen erst ab der 11. Klasse aufnimmt, muss in kürzester Zeit herauszufinden, welche Vorprägungen aus den ersten 10 Schuljahren vorliegen und verarbeitet werden müssen. Dies gilt gleichermaßen beispielsweise auch für Schüler und Schülerinnen, die bereits über die Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife, eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium verfügen.

Daran müssen wir weiterarbeiten – nicht nur nach dem Motto: der Weg sei das Ziel – sondern ungeduldig zielorientiert.

Herzlichen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler, Ausbilderinnen und Ausbilder, Eltern und an das nicht-pädagogische Personal, ohne die dieses Resultat nicht zustande gekommen wäre.

Für den vollständigen Bericht klicken Sie bitte hier.

Ihre Schulleitung
Mai 2017