logo_ohne_text

Das Lesepatenprojekt der FaMIs

Das Lesepatenprojekt der FaMIs

Im Schuljahr 2006/2007 wurde das Lesepatenprojekt auf Anregung der Lehrerinnen Frau Kleinschmitt und Frau Zick von der Klasse MI 52 ins Leben gerufen.

Seitdem nimmt eine der FaMI-Klasse der 2-er-Schiene, die aus Auszubildenden in Bibliotheken zusammengesetzt sind, am Projekt teil. Das Projekt findet an der benachbarten Mercator-Grundschule in Kooperation mit der Bürgerstiftung Berlin statt.

Während der Berufsschulzeit besuchen wir die Erst- (Schuljahr 2017/18) bis Drittklässler einmal in der Woche und üben gemeinsam – zum Teil auch spielerisch – das Lesen. Mit unserem Projekt wollen wir vor allem das Interesse und die Freude der Kinder an Geschichten und Büchern wecken und aktive Leseförderung betreiben. Die gesammelten Erfahrungen im Lesepatenprojekt helfen uns bei unserer praktischen Arbeit in der Bibliothek, zum Beispiel bei Kinderveranstaltungen.

Jede Lesepatin und jeder Lesepate betreut ein bis zwei Grundschüler, denen sie vorlesen, mit denen sie Lese- und Schreibübungen machen und spielen. Im Laufe des Schuljahres wechseln sich die Schülerinnen und Schüler des ersten, zweiten und dritten Ausbildungsjahres ab, sodass die Kinder jede Woche Freitag Besuch von einem Lesepaten bekommen.
Neben den Lesepaten gibt es in jeder Klasse eine Dokumentationsgruppe, die Fortbildungen organisiert, Umfragen veranstaltet, Informationsbroschüren über das Lesepatenprojekt erstellt und spannende Projekte, Veranstaltungen und Spielstunden für die Grundschüler plant.

Wenn Sie das Lesepatenprojekt und vor allem die Grundschulkinder unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an Frau Wiltraut Zick (E-Mail: zick@osz-louise-schroeder.de).

 

Stand: Dezember 2018

 

Detaillierte Informationen zum Lesepatenprojekt finden Sie hier:

Download (PDF, 548KB)

 

Kategorien