Berufliches Gymnasium

Berufliches Gymnasium

Das berufliche Gymnasium bietet Ihnen die Besonderheit der Fachrichtungen Wirtschaft und Recht. Durch die Kombination dieser beruflichen Schwerpunkte und der allgemeinbildenden Fächer bereiten wir Sie im beruflichen Gymnasium sehr gut auf die Anforderungen der Arbeitswelt und des Studiums vor. Der Bildungsgang führt zur allgemeinen Hochschulreife. Das heißt, er berechtigt den Zugang zum Studium aller Fachrichtungen an allen Hochschulen und Universitäten.

In der 11. Klasse wird im Klassenverband unterrichtet und bereitet auf die Qualifikationsphase vor. In der Qualifikationsphase (12. und 13. Klasse) findet der Unterricht in Grund- und Leistungskursen statt. Als Leistungskursfächer können Wirtschaft, Recht, Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie und Politik gewählt werden. Als Zusatzkurse über zwei Semester können Wirtschaftsethik, Sportmanagement, Verwaltung oder Psychologie ergänzend belegt werden. Als zweite Fremdsprache bieten wir Ihnen Französisch oder Spanisch an.

Die Abiturprüfung besteht wie bei allen anderen Gymnasien aus drei schriftlichen Prüfung, einer mündliche Prüfung und der 5. Prüfungskomponente.

Schülerinnen und Schüler von Gymnasien

  • Sie haben den MSA bestanden
  • Sie wurden in die gymnasiale Oberstufe versetzt

Schülerinnen und Schüler der Sekundarschulen

  • Sie haben den MSA bestanden
  • Sie haben mindestens drei Fächer des leistungsdifferenzierten Unterrichts auf dem E-Niveau besucht
  • Sie haben mindestens zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und erste Fremdsprache auf dem E-Niveau besucht
  • In Ihrem Jahrgangszeugnis der 10. Klasse haben Sie folgende Leistungen erreicht:
    • Ihre Noten in drei Fächern, die auf dem E-Niveau unterrichtet wurden, sind befriedigend oder besser, zwei Fächer davon müssen Deutsch, Englisch oder Mathematik sein,
    • unter Berücksichtigung aller Unterrichtsfächer haben Sie einen Notendurchschnitt von 3,0 erreicht und nur ein Fach wurde mit mangelhaft bewertet.

Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen

  • In allen Fächern des Zeugnisses des mittleren Schulabschlusses müssen Sie einen Durchschnitt von 3,0 oder besser erreicht haben.
  • In den Fächern Deutsch, Mathematik und erste Fremdsprache müssen Sie mindestens befriedigende Leistungen erreicht haben.
  • Die Summe Ihrer Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik und erste Fremdsprache darf nicht größer als sechs sein.
  • In den anderen Fächern dürfen Ihre Noten nicht schlechter als ausreichend sein.
  • Die Noten der Fächer Musik, bildende Kunst, Sport und Textverarbeitung bleiben in Bezug auf die oben genannten Regelungen unberücksichtigt.

  • Ausgefüllter Anmeldebogen + Datenschutzerklärung
  • Fotokopie des letzten Zeugnisses
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Lichtbild
  • Kopie der Geburtsurkunde

Hinweis: Sie müssen sich bei der Jugendberufsagentur in Ihrem Wohnbezirk bzw. in Ihrer Oberschule in der Zeit von Februar bis Mai beraten und im EALS registrieren lassen. Wir werden über diese Registrierung online informiert.

✉ Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Post oder per Mail an das Abteilungssekretariat an Frau Lietsche-Kleiner.

Kontakt Abt. III

Berufliches Gymnasium


030 90172-541

030 90172-539

Leitung

Frau Lindenberg

Stellv. Abt.- Leitung

Dr. Krilles

Sekretariat

Frau Lietsche-Kleiner