Kaufleute für Büromanagement

Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (dual)

Im Rahmen des Bildungsganges erlernen Sie den Beruf Kaufleute für Büromanagement im dualen Modell. Das bedeutet, Sie arbeiten 3 Tage pro Woche in Ihrem Betrieb und besuchen 2 Tage pro Woche die Berufsschule. In der Berufsschule erhalten Sie berufsbezogenen Lernfeldunterricht. Zusätzlich erhalten Sie Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Englisch oder Spanisch, Wirtschafts- und Sozialkunde und Sport).

Wenn Sie bereits ein Abitur haben, können Sie die Ausbildung in Absprache mit Ihrem Betrieb auf 2 bzw. 2,5 Jahre verkürzen. Jedes Jahr richten wir hierfür eine Schnellläuferklasse ein, in der die Lerninhalte auf 2,5 Jahre verteilt sind. Um dieses Programm zu schaffen, wir von Auszubildenden erwartet, Lerninhalte auch in Hausarbeit zu bearbeiten und zu erschließen.   

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in fast allen Branchen und in der Verwaltung. Das Tätigkeitsfeld ist sehr vielfältig. In erster Linie organisieren sie den gesamten Büroalltag, kümmern sich um den anfallenden Schriftverkehr, verfassen und versenden Geschäftsbriefe, planen und erstellen Termine und bearbeiten die Post. Außerdem schreiben sie Rechnungen, organisieren Geschäftsreisen, empfangen Besucher*innen und Kund*innen, assistieren bei Besprechungen und schreiben das Protokoll. Je nach Tätigkeitbereich können sie aber unternehmensspezifische Aufgaben aus den Bereichen Eventplanung, Buchführung oder Marketing übernehmen. Wahrscheinlich ist die große Vielfalt in diesem Beruf auch der Grund, wieso diese Ausbildung eine der beliebtesten überhaupt ist.  

Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb oder einer Einrichtung der öffentlichen Verwaltung

Kontakt zu den Sekretariaten:

Öffentliche Verwaltung (Abteilung I): Frau Kumbier 030 90172-511

Freie Wirtschaft (Abteilung II): Frau Jürs 030 90172-521

Die Berufsabschlussprüfung wird für die Auszubildenden der öffentlichen Verwaltung vor der Bundesverwaltungsamt (BVA) und den Auszubildendenden der freien Wirtschaft vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt. Die Prüfung erfolgt in zwei Teilen. Der erste Teil findet nach ca. 18 Monaten statt und prüft vor allem komplexe Arbeitsaufträge in Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Am Ende der Ausbildung findet der zweite Teil statt. Dieser besteht aus einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung.

Kontakt Abt. I


030 90172-511

030 90172-519

Leitung

Frau Döge

Stellv. Abt.- Leitung

Frau Flögel

Sekretariat

Frau Kumbier

Kontakt Abt. II


030 90172-521

030 90172-529

Leitung

Frau Kirschnick

Stellv. Abt.- Leitung

Herr Fischer

Sekretariat

Frau Jürs