2.1.2 Internationalisierung: ERASMUS Rollout OG/FOS (EP)

2.1.2 Internationalisierung: ERASMUS Rollout OG/FOS (EP)

Betroffene Bildungsgänge:

Berufliches Gymnasium, Fachoberschule

Ausgangsituation:

Die LSS bietet seit vielen Jahren unterschiedliche EU-Mobilitäten an. Das Angebot beschränkt sich bisher aber nur auf berufsbezogene Bildungsgänge.

Ziel:

Mit geförderten Auslandsaufenthalten erhalten die Schüler:innen die Möglichkeit ihre persönlichen produktiven fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen weiterzuentwickeln.

Der direkte oder indirekte Kontakt zu Sprechern der Zielsprache ist das ideale Mittel, um positive interkulturelle Einstellungen und Kompetenzen aufzubauen und Stereotypen abzubauen.

Von Austauschaktivitäten mit Vertretern der Zielsprache/Zielkultur geht ein positiver Einfluss auf die Sprachlernmotivation aus. Ein Sprachkurs im Land vor Ort begleitet von einem Sprachgebrauch in authentischen Situationen ermöglicht den Nutzen der Fremdsprache direkt erfahrbar machen und führt zu einer Steigerung der Lernmotivation.

Bis zum Ende des Schuljahres 21/22 soll die Sprachreise mit SUS der OG und der FOS unter dem Aspekt der beruflichen Ausrichtung mit ca. 8 – 10 SUS durchgeführt werden.

Indikatoren:

  • Vorstellung des Angebots in den entsprechenden Klassen
  • Organisation der Reise (einschließlich Antragsstellung)
  • Mindestens 8 – 10 SUS nehmen an der Reise teil
  • Persönlicher Erfahrungsbericht der Schüler:innen
  • Sprachstand/ -kompetenz Abschlusstest in der Sprachschule vor Ort mit Zertifikat