1.4 Gewaltprävention (EP)

1.4 Gewaltprävention (EP)

Betroffene Bildungsgänge:

Kaufleute für Büromanagement, Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA), Berliner Ausbildungsmodell (BAM), Willkommensklassen

Ausgangsituation:

An der LSS gibt es zwischen Lernenden immer wieder Konflikte. Dabei kommt es (wenn auch selten) zu psychischen oder körperlichen Übergriffen. Eine besondere Bedeutung haben die Lernenden der berufsvorbereitenden Bildungsgänge (Wiko, IBA). Eine durchgehende präventive Strategie zur Vermeidung solcher Situationen gibt es noch nicht. Bisher gibt nur es punktuelle Maßnahmen (z. B. Sitzungen mit dem Sozialarbeiter im Unterricht).

Ziel:

Die Lernenden können die Schule angstfrei im Hinblick auf Gewalt und Diskriminierung besuchen. Darüber hinaus lernen die Lernenden sich selbst besser kennen, erwerben Kompetenzen im Umgang mit Konflikten und anderen sozialen Situationen.

Indikatoren:

  • Durchführung eines Audits zur Gewaltprävention einschließlich Identifikation von Handlungsfelder
  • Definition von Prozessen zum Umgang mit Diskriminierung
  • Planung und Durchführung eines abteilungsbezogenen bildungsgangübergreifenden Projekttags